Sitemap: http://example.com/sitemap_location.xml.

Zum Kräuterberg

Kräutermanufaktur aus dem Erzgebirge

Öffentlicher Mitmachgarten in Lichtenstein - Essbare Stadt

2017 wurde ein Traum wahr. Von der Stadt Lichtenstein wurde uns ein Gelände ( ehemaliges Grünes Klassenzimmer / Gelände RIOT ) ein Grundstück zur Verfügung gestellt.

Die Firma Friweika aus Glauchau stellte uns kostenlos Paletten & Erde zur Verfügung. Aus diesen wurden bereits mehrere Hochbeete gebaut und befüllt. Gemüse sowir Kräuter konnten gepflanzt werden und sorgten für eine kleine Ernte.  

In Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten wurden auch kleine, kindgerechte Hochbeete gebaut.

Mit einer Einrichtung aus Stollberg, welche sich um behinderte Jugendliche kümmert, haben wir 2018 ein Hochbeet realisiert, dass für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

2019 haben wir mit der KLeistschule Lichtenstein ein großes Insektenhotel gebaut.

Gerne suchen wir weitere Mitstreiter, die sich aktiv an diesem Projekt beteiligen wollen.

  • Artikel Blick Permagarten
  • Erdahaufen
  • Palettenstapel
  • Paletten Permagarten 4
  • Permakulturgarten_1
  • Kindergarten Spatzennes 1t
  • Insektenhotel Permagarten 1_1
  • Permakulturgelände 4


Infos zur Permakultur

Der Begriff der Permakultur wurde bereits in den 1970'igern vom Landwirtschaftsprofessor Bill Molison und dessen Schüler David Holmgren erfunden. Der Begriff setzt sich aus Permanent und Agricultur zusammen. Damit haben sie ein zukunftsfähiges Modell für die Ernährung des Menschen gestaltet.

Grundlagen hierfür sind die 12 Prinzipien der Permakultur. Dabei handelt es sich um ein Denkprinzip zur Gestaltung der Umwelt und kann auf der ganzen Welt angewandt werden. Weitere Infos: http://permakultur.farm/permakultur-prinzipien/

Von Australien aus haben sich die Prinzipien den Permakultur in die ganze Welt verbreitet. Es gibt zahlreiche Projekte in der ganzen Welt. Ziel ist es, Mensch und Natur einheitlich zu verbinden. Es soll keine Gewinner und keine Verlierer geben.

WIN - WIN 

Es gibt zahlreiche Lehrgänge um die Prinzipien der Permakultur zu Erlernen. Grundlage hierfür bildet der Kurs PDC ( Diploma of Applied Permaculture Design ). Dies ist Voraussetzung für das Studium (Diploma of Applied Permaculture Design ) mit dem man auch international arbeiten kann, denn alle Kurse basieren auf einheitliche internationale Standarts.  

Jeder der möchte, kann heute auch ohne Studium selbst seinen Garten nach Permakultur anlegen. Im Prinzip handelt es sich hier um ein 5 - Zonen Modell:

  1. Zone 0 - Haus
  2.  Zone 1 - nahe Garten am Haus , z.B. Anbau von Kräutern
  3. Zone 2 - Garten / Feld / Wiese weiter entfernt sowie Haltung von Nutztieren
  4.  Zone 3 - Obstgarten und Bienenhaltung
  5.  Zone 4 - Übergang zum Wald ( Beispiel Hecken usw. ) Abgrenzung uns Schutz des Grundstückes

 Zone 5 - Wald , verwilderte Hecken usw. hier greift der Mensch nur noch selten ein.

In den letzten Jahren hat Markus Gatsl ( Hortus Netzwerk ) hierfür das 3 Zonen Modell entwickelt. Vereinfacht kann man dieses Modell auf seinen Garten anwenden. 

Dank vieler engagierter Menschen auf der ganzen Welt, konnten so in den letzten Jahren zahlreiche Projekte auf dem Land aber auch in den Städten realisiert werden. So kann heute jeder Permakultur betreiben - ob nun mit Großem Grundstück oder einem kleinen Balkon.

Für die Landwirtschaft ergeben sich hier schier neue Möglichkeiten. Man kann durch gezielten Humusaufbau und entsprechender Landschaftsgestaltung eine Landwirtschaft ohne den Einsatz von Herbiziden und Pestiziden bertreiben. Hungern müßte niemand, da ja ohnehin ca. 40 % der Lebensmittel weggeworfen werden. Das Ergebnis sind gesunde, biologisch erzeugte Lebensmittel. Vielleicht hätten wir in naher Zukunft weniger krebskranke Menschen, weniger Allergien.

Auch würde die gesamte Artenvielfalt profiitieren. Pestizide stehen schon lange im Verdacht für das Biensterben, überhaupt für des Verschwinden der Artenvielfalt verantwortlich zu sein. Mit den Insekten verschwinden die Vögel usw. Irgendwann der Mensch?

Wir brauchen also blühende artenreiche Wiesen, Felder, Gärten und keine chemisch verseuchten Monokulturen. jeder kann Mithelfen. Im Garten fängt es an.


Wer sich an unserem Projekt beteiligen möchte, gerne auch mit Übernachtungsmöglichkeiten für eine längere Zeit von April - Oktober kann sich gerne melden.


  









Mitmachgarten Lichtenstein, Permakultur, Hortus Garten